Category Archives for Allgemein

CBD-Tropfen

​Viele Menschen wünschen sich gelegentlich etwas mehr Energie, wenn sie sich abgeschlagen und müde fühlen. Hierfür gibt es neben Koffein noch einige andere chemische Mittel, die aber nicht immer sicher sind. Eine sichere und effektive Variante für einen Energieschub bieten CBD-Tropfen.

CBD: Einsatz im Gesundheits- und Wellnessbereich

​CBD-Öl wendet man heute auf vielfältige Weise an, um negative Symptome zu lindern. Damit haben sich die Cannaboide, zu denen das Cannabidiol (CBD) gehört, im Gesundheitsbereich etabliert. CBD ist kaum psychoaktiv, es wird aus den weiblichen Hanfpflanzen gewonnen. Medizinische Wirkungen sind das Hemmen von Entzündungen, das Eliminieren von Ängsten und Übelkeit sowie die Muskelentspannung bei Krämpfen.

Die antipsychotische Wirkung wird derzeit noch erforscht. Auch im Wellnessbereich wird CBD inzwischen oft angewendet, es kann ein Badezusatz sein und eignet sich zur Zubereitung von Tees und Gebäck. In diesem Kontext regt es den Stoffwechsel so an, dass es Müdigkeit vertreibt. Die psychoaktiven Eigenschaften von THC – also das Erzeugen eines echten Rausches – sind bei CBD nicht vorhanden.

Daher darf CBD vollkommen legal vertrieben, bezogen und konsumiert werden. Entsprechende Produkte müssen lediglich fast oder gänzlich frei von THC sein. Dessen Anteil muss unter 0,2 % liegen. Wer CBD auf eine der vielfältigen Arten anwendet, kann sicher sein, dass es keine unerwarteten Auswirkungen hat. Niemand ist davon berauscht.

Auf welche Weise erhöhen CBD-Tropfen das Energieniveau eines Konsumenten?

​Für das Verständnis der energetischen Wirkung von CBD auf den menschlichen Organismus ist die Kenntnis der Interaktionsmechanismen erforderlich. Wir verfügen über ein natürliches ECS (Endocannabinoid-System, endogenes Cannabinoid-System), das auf komplexe Weise wichtige biologische Prozesse steuert – darunter auch unser energetisches Niveau.

Zu diesem System gehören Cannabinoid-Rezeptoren (CB1 und 2), welche das aufgenommene CBD aktiviert. Diese Rezeptoren sind dafür zuständig, die vom menschlichen Organismus natürlich produzierten Cannabinoide ins ECS einzuführen. Auch diese verschaffen uns bei entsprechender Ernährung und körperlicher Aktivität energetische Schübe. Das aufgenommene CBD ergänzt diesen Vorgang, der im normalen Leben nicht immer optimal verläuft – daher fühlen wir uns manchmal abgeschlagen und müde.

Mit diesem Mechanismus kann das CBD ein optimales Niveau der Homöostase (Gleichgewicht im dynamischen System unseres Organismus) aufrechterhalten. Wenn die Homöostase gestört ist, werden wir zunächst müde. Darüber hinaus sinken unsere Abwehrkräfte gegen Krankheiten. CBD unterstützt also unser optimales biochemisches Gleichgewicht und damit unsere Gesundheit und Energie.

Direkter Einfluss von CBD auf das Energieniveau

​Dass CBD neben seinen gesundheitlichen Wirkungen direkt das Energieniveau steigert, wurde nachgewiesen. Aus diesem Grund wenden es neben vielen anderen Personengruppen auch Sportler gern an. Die Steigerung der Energie basiert auf der Stärkung derjenigen Nervenverbindungen, die bestimmte Regionen im Hirn und im gesamten Körper aktivieren.

Damit verschafft uns die CBD-Anwendung mehr geistige Klarheit und einen verbesserten Fokus. Darüber hinaus verbessert CBD die Melatoninrezeption und damit den Schlaf-Wach-Rhythmus. Das trägt in entscheidendem Maße zu mehr Energie bei. Wenn nämlich der Gehirnstoffwechsel nur suboptimal funktioniert und daher so wenig Melatonin produziert, schlafen wir schlechter ein und durch. Abgeschlagenheit und große Tagesmüdigkeit sind die Folgen.

CBD wirkt auf den Gehirnstoffwechsel und verbessert den Umsatz des Schlafhormons Melatonin. Darüber hinaus sind in CBD-Öl in seiner Variante als Full Spectrum CBD viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten, die ebenfalls den gesamten Stoffwechsel unterstützen.

Warum werden CBD-Tropfen angeboten?

​Es gibt verschiedene Darreichungsvarianten von CBD. Die CBD-Tropfen eignen sich besonders gut für die innere Anwendung. Sie können einfach unter die Zunge gegeben werden, damit nimmt sie der Organismus über die Mundschleimhaut schnell auf. Das belastet nicht das Verdauungssystem.

Das CBD gelangt schnell in den Blutkreislauf und wirkt dementsprechend schnell – ein Effekt, den wir wünschen, wenn wir CBD für etwas mehr Energie anwenden. Zudem steigt durch die Darreichung als Tropfen die Bioverfügbarkeit, also derjenige Anteil an CBD, den der Körper unverändert aufnimmt.

Die Bioverfügbarkeit steigt, wenn eine Substanz nicht den gesamten Magen-Darm-Trakt durchlaufen muss. Zu beachten ist, dass es sich bei den CBD-Tropfen um eine vollkommen natürliche Substanz handelt, die neben dem CBD noch andere äußerst wertvolle Inhaltsstoffe der Hanfpflanze enthält. Diese wirken in ihrer Gesamtheit durch den sogenannten Entourage-Effekt.

bei was hilft cbd

Bei was hilft CBD-Öl?

​Etliche Menschen greifen auf natürliche Mittel aus der Natur zurück. Eines davon ist das wirkungsvolle CBD-Öl. Ein Allrounder, wenn man so will und einzigartig im Wirkstoffkomplex. Genau das macht es so beliebt und daher möchten seine Vorzüge umfangreich erklärt werden. Die Anwendungsgebiete von Cannabidiol, dass aus dem weiblichen Hanf gewonnen wird, lösen die unterschiedlichsten Probleme. Denn sein pflanzlicher Effekt gilt als, angstlösend, schmerzlindernd, entzündungshemmend wie auch entkrampfend.

CBD-Öl ​bei Hautunreinheiten

​Leider sieht man Pickel, Pusteln und Akne auf den ersten Blick. So manch Jugendliche sind von diesem Problem buchstäblich gezeichnet. Die antibakterielle Wirkung von CBD-Öl wie auch die entzündungshemmenden Eigenschaften, haben das Problem schnell im Griff.

Diabetes kann man vorbeugen

​Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass CBD ​gut gegen Schlafprobleme hilft: von akuter Schlaflosigkeit bis zur Verbesserung der generellen Schlafqualität.

Stress ist oft ​der Hauptschuldige, wenn es bei Menschen zu Schlafstörungen kommt. Glücklicherweise wirkt auch hier CBD: zahlreiche Studien belegen, dass CBD das Stresslevel senkt, was wiederum einen positiven Effekt auf die Schlafqualität hat. Darüber hinaus schläft man nach der Einnahme von CBD im Schnitt auch länger.

Mit CBD-Öl rauchfrei werden

Bei topischer Anwendung (CBD-Creme), also direkt auf der Haut, ​kann CBD-Öl die lästigen Symptome einer Vielzahl von Hauterkrankungen wie Akne, Psoriasis und Ekzemen ​minimieren.

​​​CBD-Feuchtigkeitscreme ​reduziert darüber hinaus sogar das Auftreten von Alterserscheinungen wie Fältchen im Gesicht.​ Die in ​der Creme enthaltenen Inhaltsstoffe​ helfen, müde, trockene oder entzündete Haut ​zu revitalisieren und ​jünger erscheinen zu lassen.

​Die​ Elastizität der Haut und der Blutfluss unter der Haut wird verbessert. Darüber hinaus ​werden abgestorbene Hautzellen entfernt, was Ihrer Haut ein jugendlicheres, gesünderes Aussehen verleihen kann.

Bei Stress, Nervosität und Überbelastung wirkt CBD-Öl wahre Wunder

​Die beruhigende Wirkung verhilft aus der Anspannung eine Entspannung zu entfachen. Zudem werden Beklemmungen minimiert und ein beruhigendes Gefühl tritt ein.

Die Liste der erfolgreichen Behandlungsmöglichkeiten ist demnach lang und es wirkt sich zudem in folgenden Bereichen positiv aus:

  • Morbus Crohn
  • Multiple Sklerose
  • Fibromyalgie
  • Allergien
  • Asthma
  • Epilepsie
  • Arthrose
  • Alzheimer
  • Krebs (Prostata-, Blut-, Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs)
  • Übergewicht und Fettleibigkeit
  • Übelkeit wie auch Magen- und Darmbeschwerden
  • Nervenerkrankungen
  • Depressionen
  • Rheuma
  • Sepsis
  • Hepatitis
  • Suchterkrankungen
  • Schmerzbehandlung

    Durch die schonende Herstellung, bleiben infolgedessen alle Inhaltsstoffe enthalten. Zudem sind keine nennenswerten Nebenwirkungen zu verzeichnen. Und die Vorzüge haben es rein natürlich in sich. So sind wertvolle Bestandteile wie ungesättigte Fettsäuren und Vitamine, wie auch Proteine zu verzeichnen. Lebensnotwendige Helfer, die den Körper in der Genesungsphase nebenwirkungsfrei unterstützen. Die Cannabinoide sind der Hauptträger und somit der Antrieb im Geschehen. Gute 480 Wirkstoffe stehen den Patienten und Betroffenen parat. Viele schätzen gerade die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung. Demzufolge wirkt das CBD-Öl hervorragend bei Krämpfen und Migräne. Ein natürlicher Helfer, der in der Hausapotheke seinen Ehrenplatz erhalten sollte. Unterstützt wird es von Spurenelementen und Mineralstoffen und besser kann Heilung nun wirklich nicht sein.

Ein Mehrwert für die Gesundheit

​Ob vorbeugend, zur Linderung und Heilung eingesetzt, man kann bedenkenlos in die Schatzkiste der Natur greifen. Das CBD-Öl ist mit dem Guten bedacht. Kein medizinscher Bereich wird ausgelassen. Selbst bei einer Arterienverengung und hohem Cholesterin, greift es wirkungsvoll ein. Und schütz zugleich unser Herz-Kreislauf-System vor Defiziten. Folglich kommt es auf die Dosierung und Einnahme an, um erfolgreich gesund zu werden und auch zu bleiben. Die muss krankheitsbezogen abgewogen sein. Zudem spielt das Körpergewicht bei der Einnahme eine epochale Rolle. Dann macht CBD auch wirklich Sinn. Eine wertvolle Unterstützung aus der Natur, die Krankheit, Beschwerden und Leiden minimiert.